direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Berufsschullehramt

Lupe

Gestuftes Bachelor- und Masterstudium mit einer beruflichen Fachrichtung 

Seit dem WS 2004/05 wird das Berliner Lehramtsstudium an Universitäten vom bisherigen 1. Staatsexamen auf gestufte Abschlüsse (Bachelor und Master) umgestellt.

Die Ausbildung künftiger Lehrer im berufsbildenden Schulwesen erfolgt dabei in zwei Phasen: Die erste Phase setzt sich zusammen aus einem sechssemestrigen Bachelorstudium und einem viersemestrigen Masterstudium. In diesen modular aufgebauten Studiengängen werden studienbegleitende Prüfungen abgelegt. Der Bachelorabschluss ist dabei Voraussetzung für den Eintritt in Masterstudium.

Der erfolgreiche Masterabschluss wird in einem förmlichen Verfahren mit dem bisherigen 1. Staatsexamen für das Amt des Studienrats mit einer beruflichen Fachrichtung gleichgesetzt. Dieses ist die Voraussetzung für die zweite Phase, den sog. Vorbereitungsdienst, der derzeit 18 Monate umfasst. Am Ende des Referendariats ist bisher eine Zweite Staatsprüfung vorgesehen, mit deren Bestehen die Ausbildung für das Amt des Studienrats abgeschlossen ist. 

Das lehramtsbezogene Bachelor- und Masterstudium gliedert sich jeweils in das Studium einer beruflichen Fachrichtung (Kernfach), eines allgemeinbildenden Zweitfaches (an einer der anderen Berliner Universitäten) und das Studium der Berufswissenschaften (Erziehungswissenschaft/ Berufliche Bildung/ Fachdidaktik). Im Bachelorstudium steht die Ausbildung im Kernfach und im Zweitfach im Vordergrund, während in den Berufswissenschaften zunächst nur grundlegende Kenntnisse und Kompetenzen erworben werden und erste Begegnungen mit der Schulwirklichkeit stattfinden.

Die Bachelorarbeit ist im Kernfach anzufertigen, außerdem sind 26 Wochen Betriebspraktikum nachzuweisen. Im Masterstudium treten die Berufswissenschaften mit pädagogischen und didaktischen Fragestellungen stark in den Vordergrund, im Kern- und Zweitfach sind nur noch wenige Module abzuschließen. Die Unterrichtspraktika in beiden Fächern spielen eine wichtige Rolle und auch die Masterarbeit ist berufswissenschaftlich auszurichten.    

Information und Beratung: Servicezentrum Lehrerbildung:

http://www.lehrerbildung.tu-berlin.de/

To top

Wahl der Fächer


Das lehramtsbezogene Hochschulstudium mit einer beruflichen Fachrichtung ist als Kombination von Kern- und Zweitfach an mindestens zwei der drei Berliner Universitäten zu absolvieren. Die Bewerbung für das Studium mit einem der unten genannten Kernfächer (der beruflichen Fachrichtung) ist ausschließlich an die Technische Universität zu richten. Dazu ist ein zweites Fach zu wählen, das an einer der anderen Universitäten zu studieren ist. Aufgrund der flächendeckenden Zulassungsbeschränkungen werden die Zweitfachplätze zugewiesen, eine getrennte Bewerbung für die Zweitfächer an den anderen Universitäten ist nicht möglich.

 

Im lehramtsbezogenen Bachelorstudium mit einer beruflichen Fachrichtung können in Berlin derzeit folgende Fächer studiert werden:

 
 

Berufliche Fachrichtungen (Kernfächer) an der TUB
Bautechnik- Bauingenieurtechnik
Elektrotechnik
Ernährung/ Lebensmittelwissenschaft
Land- und Gartenbauwissenschaft
- Landschaftsgestaltung

Metalltechnik
 
Zweitfächer (Studium an FUB oder HUB)
Biologie
Chemie
Deutsch
Englisch
Informatik
Mathematik
Physik
2 sonderpädagogische Fachrichtungen
Sozialkunde
Sport

To top

Studienanteile im Bachelorstudium


Das lehramtsbezogene Bachelorstudium mit einer beruflichen Fachrichtung setzt sich wie folgt zusammen:


   

Studienumfang in Leistungspunkten (LP)*
180 LP
Regelstudienzeit
6 Semester
Kernfach (Berufliche Fachrichtung)
80 LP Module und 10 LP für die Bachelorarbeit
Zweitfach
60 LP Module
Berufswissenschaften (30 LP) davon:
- Erziehungswissenschaft
16 LP inkl. Berufsfelderschließendes Praktikum
- Fachdidaktik Kernfach
7 LP
- Fachdidaktik Zweitfach
7 LP
Betriebspraktikum
26 Wochen, spätestens bei der Meldung zur letzten Modulprüfung nachzuweisen


* In einem Semester können in der Regel 30 LP erworben werden.

 

Da das Bachelorstudium ein Kombinationsstudium ist, sind die Studierenden weitgehend selbst für ihre Stundenplanung und die terminlichen Abstimmungen zwischen den Studienanteilen verantwortlich. Für die beruflichen Fachrichtungen an der TU Berlin werden zu Beginn des Semesters Empfehlungen für den Studienablauf unter Einbeziehung der Berufswissenschaften herausgegeben (Studentische Studienfachberatung)

 

Für den Studienablauf des Zweitfachs und seiner Fachdidaktik sind die entsprechenden Informationen bei den anderen Universitäten abzuholen.

To top

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions