TU Berlin

Institut für Berufliche Bildung und ArbeitslehreProf. Dr. Wilfried Hendricks

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Prof. Dr. phil. Wilfried Hendricks

Fachdidaktik Arbeitslehre / Technik




Studium

  • Erziehungswissenschaften
  • Politische Wissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Dr. phil. Universität Marburg 1974

Beruf

  • Professor, Technische Universität Berlin, Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
  • Mit-Gründer und Leiter des IBI - Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e.V. (seit 1995)
  • Initiator des "digita - Deutscher Bildungsmedien Preis"

Forschung

  • Informations- und Kommunikationstechnologien in allen Sektoren des Bildungswesens
  • Mediendidaktik
  • Fachdidaktik Arbeitslehre

FuE-Projekte

  • Leiter des Modellversuchs der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK): Entwicklung von Bildungssoftware in Kooperation von Pädagogen und Informatikern (1991-1994).
  • Leiter des Projekts "TeleStudent" in der TU Berlin (TeleKooperation und TeleLernen in der Universität), im Auftrag der Deutschen Telekom (1997 - 1999).
  • Leiter des Projekts "TeleStudent im EXPO 2000-Themenpark Wissen, Information, Kommunikation", finanziert von der Stiftung Volkswagen (1998-2000).
  • "Die BLK-Modellversuche zu Informations- und Kommunikationstechnologien im Bildungswesen 1983 - 1995".
  • Evaluation im Auftrag der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung. Bonn: 1998. (zus. mit Renate Schulz-Zander, Universität Dortmund).
  • TeleHochschule - didaktische Konzepte und Evaluationsdesign. Machbarkeitsstudie für den Niedersächsischen Wissenschaftsminister, 1998 (Co-Autor).
  • berlin univers - Machbarkeitsstudie für die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft und Betriebe, 1999 (zus. mit Nicolas Apostolopoulos, Gerd Behrens, Cornelia Fungk).

Beratung

  • Langjährige Politikberatung in den Bereichen Arbeitslehre, berufliche Aus- und Weiterbildung, IuK im Bildungswesen, u.a.
  • Wissenschaftlicher Projektberater im niedersächsischen Kultusministerium "Neue Technologien und Schule" (1983-1994), "Bildung und EXPO 2000" (seit 1995).

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften
  • Gesellschaft für Arbeit, Technik und Wirtschaft im Unterricht

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe