direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

DigiBAU – Digitales Bauberufliches Lernen und Arbeiten

Lupe

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt „DigiBAU – Digitales Bauberufliches Lernen und Arbeiten“ ist mit einem Kick-off-Meeting am 23. und 24. April 2018 in Hamburg angelaufen.

Binnen vier Jahren – von 2018 bis 2022 – sollen unter der gemeinsamen Leitung der Technischen Universität Hamburg (TUHH) und des Ausbildungszentrums Bau in Hamburg/Kompetenzzentrum für zukunftsorientiertes Bauen (AZB Hamburg) die Kooperationsbeziehungen und der Austausch im Kompetenznetzwerk Bau und Energie e. V. mit Blick auf die Digitalisierung bauberuflichen Arbeitens und Lernens weiter verstetigt und vertieft werden.

In insgesamt dreizehn Teilprojekten arbeiten die Kompetenzzentren für Baumaschinentechnik (Walldorf), Bau und Bildung (Dresden), Bau und Energie (Münster), Elementiertes Bauen (Bühl), Energiesparender Holzbau (Biberach), Nachhaltiges Bauen (Cottbus), Ausbau und Fassade (Rutesheim), Versorgungstechnik (Osnabrück) und des Zimmerer- und Ausbaugewerbes (Kassel) sowie die Technische Universität Dresden und die Technische Universität Berlin mit einer cloud-basierten Software bei der Weiterentwicklung ihrer eLearning-Angebote virtuell zusammen. Das Fachgebiet Fachdidaktik Bautechnik und Landschaftsgestaltung der TU Berlin ist zuständig für die Recherche nach erfolgreichen Konzeptionen und Geschäftsmodellen für das Lernen mit digitalen Medien im Bausektor sowie für die Öffentlichkeitsarbeit des Gesamtprojekts.

Im Verbundprojekt werden unter anderem Stand und Bedarf digitaler Ressourcen und Qualifizierung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ermittelt, die Standardisierung und Verbreitung bauspezifischer digitaler Bildungsangebote gefördert, Informations- und Qualifizierungsangebote für KMU zur Digitalisierung ihrer Arbeitswelt und Arbeitsprozesse entwickelt und bestehende digitale Transfer- und Lerninfrastrukturen ausgebaut.

Über den Fortgang, die Ergebnisse und über die entstehenden Produkte und Angebote wird in Fachveranstaltungen und durch Veröffentlichungen informiert. Außerdem soll jährlich ein Projektbrief erscheinen, der jeweils ausgewählte Aspekte der Arbeit darstellen wird.

Projektlaufzeit 01.03.2018 bis 28.02.2022

Kontakt und weitere Informationen zum Projekt: Bernd Mahrin 

Das Projekt „Digitales Bauberufliches Lernen und Arbeiten“ (FKZ 01PA17010L) wird im Rahmen des Programms  Förderung von „Transfernetzwerken Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung“ (DigiNet) gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds.

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe