direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr. des. Isabelle Penning

Lupe

Dr. des. Isabelle Penning

Anschrift:         Marchstr. 23, 10587 Berlin
Raum:              MAR 1.012b
Tel.:                 030/314-21182
Fax:                 030/314-21120


Sprechzeiten
nach Vereinbarung
     

Nach oben

Zur Person

Isabelle Penning, Jahrgang 1983, arbeitet seit 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Fachdidaktik Arbeitslehre. Sie studierte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg die Fächer Technik und Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen.
Förderprogramme des DAAD ermöglichten es ihr, zwei mehrmonatige Auslandsaufenthalte in Tansania und Mauritius zu absolvieren, in denen sie Studien zu Bildungsdiensten betreiben konnte. Während ihres Studiums befasste sie sich mit dem Lernen in Schülerfirmen und erstellte eine erste wissenschaftliche Explorationsstudie, die sich mit der systematischen Förderung von Selbstständigkeit durch Anwendung von Kompetenzentwicklungsmodellen befasst. Forschungsergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Unterricht – Arbeit + Technik“ publiziert und bereits im Fachdiskurs rezipiert. Das zweijährige Referendariat diente der Vertiefung des Forschungsinteresses an Berufsorientierung und Schülerfirmenarbeit. Währenddessen begleitete sie eine Lerngruppe bei der Gründung einer eigenen Schülerfirma, die einen geschäftlichen Erfolg erlangte. Isabelle Penning wurde im Anschluss an das Referendariat für eine von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte nationale „Multiplikatorenausbildung nachhaltige Schülerfirmen“ ausgewählt, die nach ECTS zertifiziert ist. Parallel dazu absolvierte sie eine Ausbildung beim "Network for Teaching Entrepreneurship" (NFTE) und wurde von NFTE zertifiziert.
Ihr Promotionsvorhaben dient zur Exploration vorhandener Forschungsergebnisse und Erfahrungen zum Lernen in Schülerfirmen und trägt zur Qualitätssicherung der arbeitsorientierten Bildung bei.
Ihrer Leidenschaft für das Fahrradfahren und dem Umgang mit Technik folgend, engagiert sie sich ehrenamtlich in der Fahrradselbsthilfewerkstatt „unirad“ der TU-Berlin. user.cs.tu-berlin.de/~uniradpw/cgi-bin/yawps/index.cgi

Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • Didaktik der integrativen Arbeitslehre, insbesondere zur Berufsorientierung und zu Schülerfirmen
  • Schulqualitätsentwicklung und –sicherung am Beispiel von Schülerfirmen
  • Kompetenzdiagnostik arbeitsrelevanter Basiskompetenzen mit Kompetenzrastern
  • Lernen mit der Projektmethode
  • Selbstorganisiertes Lernen in einer Lernwerkstatt für das Fach WAT/ Arbeitslehre


Forschungsprojekte:
  • „Konzepte für Duales Lernen in Integrierten Sekundarschulen“ von 2011 – 2014
     

Nach oben

Lehrveranstaltungen

  • L406: Ausgewählte Fragestellungen von Unterricht im Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik
  • L409: Fachdidaktische Unterrichtsforschung

Nach oben

Publikationen

Penning, Isabelle (2016): Schülerunternehmen, Lehrerfirma oder Schülerarbeit?
– Ein Vergleich von Theorie und schulischer Praxis bei der Schülerfirmenarbeit. In: Arndt, Holger (Hrsg.): Das Theorie- Praxis-Verhältnis in der ökonomischen Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S.256-268

Penning, Isabelle (2015): Wie nachhaltig sind wir? Urteilsbildung bei der Schülerfirmenarbeit. In: Unterricht Wirtschaft + Politik, 5 (2015) 2, S. 42-49

Penning, Isabelle (2015): Schülerfirmen als Simulationsmodell. In: Arndt, Holger (Hrsg.): Kognitive Aktivierung in der Ökonomischen Bildung. Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag, S.228-241

Penning, Isabelle (2014): Schülerunternehmen, Schulfirma, Lehrerfirma oder Kinderarbeit? - Schülerfirmen im Wirtschaft-Arbeit-Technik-Unterricht aus Sicht von Lehrenden. In: Forum Arbeitslehre (2014)12, S.25-27

Penning, Isabelle (2013): Rechnen mit dem Taschenrechner. Kleinschrittige Übungsmaterialien für Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf. Buxtehude: Persen

Penning, Isabelle (2012): Schülerfirmen in der Arbeitslehre - Wege zu einem komplexen Lernarrangement im Masterstudium an der TU Berlin. In: Forum Arbeitslehre (2012)8, S. 13-18

Penning, Isabelle (2011): Spannung mit dem Strom-Quiz. Knifflige Aufgaben zum Thema Strom. In: Praxis fördern 4 (2011), S.9-14

Penning, Isabelle (2009): Eigene Entscheidungen treffen und verantworten – Systematische Förderung von Selbstständigkeit in der Schülerfirma. In: Unterricht - Arbeit + Technik 11(2009)41, S. 12- 7

     

Nach oben

Vorträge

Penning, Isabelle (2017): Ökonomische Bildungsprozesse in Schülerfirmen - zwischen intentionalem und inzidentellem Lernen im entgrenzten Unterricht. Vortrag auf der DeGÖB Jahrestagung "Intentionen und Kontexte ökonomischer Bildung" am 02.03.2017; Europa-Universität Flensburg, Flensburg.

Penning, Isabelle (2016): Schülerfirmen im Wirtschaft-Arbeit-Technik Unterricht aus Sicht von Lehrenden. Aktive Teilnahme an der "Summer School 2016 Qualitative Forschung" am 03.08.2016; Universität zu Köln, Köln.

Penning, Isabelle (2016): Mit Schülerfirmen Qualität steigern – aber welche? - Empirische Erkenntnisse zur Gründung von Schülerfirmen. Aktive Teilnahme an der "Tübinger Summer School 2016 - Schreiben in der Qualitativen Forschung" am 26.07.2016; Eberhard Carls Universität Tübingen, Tübingen.

Wolf, Stefan; Penning, Isabelle (2015): Die „integrierte Berufsausbildungsvorbereitung“ zur Verbesserung des Übergangssystems in der Beruflichen Bildung. Vortrag auf der Fachtagung 02 Arbeitslehre „Wandel der Arbeitslehre durch Annäherung von beruflicher und akademischer Bildung“, 18. Hochschultage Berufliche Bildung am 19. März 2015; Technische Universität Dresden, Dresden.

Penning, Isabelle (2015): Schülerunternehmen, Lehrerfirma oder Schülerarbeit? - Ein Vergleich von Theorie und schulischer Praxis bei der Schülerfirmenarbeit. Vortrag auf der DeGÖB Jahrestagung "Das Theorie-Praxis-Verhältnis in der Ökonomischen Bildung" am 26.02.2015; Wirtschaftsuniversität Wien, Wien, Österreich.

Penning, Isabelle (2015): Schülerfirmen im Wirtschaft-Arbeit-Technik Unterricht aus Sicht von Lehrenden. Aktive Teilnahme am 18. bundesweiten Methodenworkshop Qualitative Bildungs- und Sozialforschung am 07.02.2015; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Magdeburg.

Penning, Isabelle (2014): Schülerfirmen als Simulationsmodell. Vortrag auf der DeGÖB Jahrestagung "Kognitive Aktivierung" am 27.02.2014; Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg.

Penning, Isabelle (2013): "Wir sehen uns nächste Woche online"- Erfahrungen mit einem Blended  Learning Konzept in der Lehrerbildung. Vortrag auf dem E-Learning Tag der TU Berlin am 07.11.2013, TU Berlin, Berlin.

Penning, Isabelle (2013): Mit Schülerfirmen in die ‚richtige‘ Welt hineingehen –Subjektive Konzepte zum Lernarrangement von Lehrkräften für das Fach Wirtschaft-Arbeit-Technik. Vortrag beim Offenen Forschungskolloquium  im Rahmen des 11. Institutstag des IBBA am 30.10.2013; TU Berlin, Berlin

Penning, Isabelle (2013): Mit Schülerfirmen in die ‚richtige‘ Welt hineingehen – der Beitrag des Lernarrangements für den WAT-Unterricht. Vortrag auf dem DeGÖB Nachwuchsforum am 07.10.2013, TU Dortmund, Dortmund

Penning, Isabelle; Wegener, Christiane (2012): Student companies – A teaching arrangement with much potential for learning processes for responsible living. Workshop auf der “PERL International Conference 2012 – Beyond Consumption: Pathways to Responsible Living; 20. März; TU Berlin

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe